Projekt Energie
Die Kooperation der Wissenschaftspartner
in der Ausbildung und beim Wissenstransfer
im Bereich der Energiespeichertechnologien
und der Energieeffizienz in der Region
Spree-Neiße-Bober
Deutsch-Polnisches Ausbildungszentrum

Die Kooperation der Wissenschaftspartner in der Ausbildung und beim Wissenstransfer im Bereich der Energiespeichertechnologien und der Energieeffizienz in der Region Spree-Neiße-Bober

Rundgang an der neuen Versuchsanlage

Die Ausbildung der Studenten und der zukünftigen Studenten als Fachkräfte der Zukunft im Bereich Energie steht angesichts der Umbruchsituation in der Energiewirtschaft vor großen Herausforderungen. Zentrale Themen sind dabei: die Integration eines wachsenden Anteils erneuerbarer Energieträger, die Schaffung von Energiespeicherkapazitäten, eine komplexer werdende Marktstruktur, der notwendige Ausbau der Netze, sowie die Erreichung einer höheren Energieeffizienz. Das Tempo und die Tiefe der komplexen Umwälzungen im Bereich Energiewirtschaft und Energietechnologien sind extrem hoch. Die studentische Ausbildung muss sich diesen Herausforderungen stellen und die Themen der Energiewende in der Ausbildung aufgreifen. Deshalb ist es erforderlich die Ausbildung ständig an die neuen Entwicklungstrends anzupassen.

Eine exzellente Chance diese Herausforderung zu meistern bietet die vorhandene Infrastruktur der Universitäten mit den wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern im Bereich Energie. An der BTU Cottbus-Senftenberg mit dem das Wasserstoff- und Speicher-Forschungszentrum und dem Komplexversuchsstand Regenerative Energien sowie den UZ-Forschungslaboren für Energieeffizienz im Bauwesen und dem Wissenschafts- und Technologiepark in Nowy Kisielin gibt es dafür gute Voraussetzungen. Diese Bestandteile gehören eng zusammen und bilden gemeinsam die infrastrukturelle Basis. Diese ist überaus geeignet für die praxisnahe und anwendungsbetonte Ausbildung zu Schlüsseltechnologien der Energiespeicherung, der Integration der Erneuerbaren Energien in das Energiesystem und Erhöhung der Energieeffizienz. Um diese Chance nutzen zu können sind jedoch erhebliche Anstrengungen erforderlich.

 

Deutsch-polnische Fachexkursion im Wasserstoff- und Speicher-Forschungszentrum an der BTU Cottbus-Senftenberg in Cottbus

 

Deutsch-polnische Fachexkursion in UZ-Forschungslaboren und im Wissenschafts- und Technologiepark in Nowy Kisielin